3 Cache-Plugins für schnellere WordPress Websites

Das Problem vieler Webseiten ist, dass sie aufgrund einer großen Anzahl an Bildern oder Effekten langsam laden. Auch kann es passieren, dass man plötzlich viel mehr Benutzer auf der Webseite hat als ursprünglich angenommen, und die Seiten auch eine Weile brauchen, bis sie vollständig geladen sind. Eine einfache Abhilfe ist die Installation eines Cache-Plugins.

Aber was macht eigentlich so ein Cache? Das ist ganz einfach: Beim erstmaligen Laden der Webseite werden alle Elemente in einem Puffer-Speicher angelegt, der aus vielen oder komplizierten Abfragen der PHP-Dateien eine statische HTML-Seite erstellt. Anstatt also bei jedem Aufruf der Seite wieder alle Abfragen des Servers durchzuführen, was die Ladezeit verlangsamt, greift der Cache auf die Puffer-Version zurück und kann dadurch die Webseite schneller anzeigen.

Ein Browser (z.B. Mozilla Firefox oder Google Chrome) speichert ebenfalls eine solche gecachte Version von Webseiten ab, so dass beim erneuten Aufrufen der Seite alles viel schneller geht. Mit dem zusätzlichen Cache des WordPress Plugins wird also die Webseite deutlich schneller geladen und somit auch SEO-freundlicher.

Hier kommen nun also 3 Cache-Plugins für WordPress Webseiten, die dir helfen, deine Webseitenladezeiten zu verbessern:

1. WP Super Cache

Ein einfaches Plugin, das sowohl leicht zu installieren als auch einzustellen geht, für grundlegendes Caching einer WordPress Webseite. Es hat die Möglichkeit, bekannten Benutzern (zum Beispiel Administratoren) die ungecachte Version der Webseite anzuzeigen. Kleiner Nachteil ist, dass man häufiger manuell den Cache leeren muss, wenn man etwas an der Webseite verändert (zum Beispiel Widgets bearbeitet). Ansonsten kann das Plugin aber das, was man braucht.

Weitere Details, was das Plugin alles kann, gibts auf der Download-Seite.

 

2. W3 Total Cache

Dieses Plugin kann extrem viel und ist daher auch deutlich komplizierter einzustellen als die anderen. Einige Webserver werden überfordert mit diesem Plugin und bringen leider nicht wirklich Besserung. Bei anderen Webservern erzielt man aber mit dem Plugin deutlich schnellere Ladezeiten. Es ist alles in allem trotzdem ein gutes Plugin, das von vielen WordPress Websites eingesetzt wird.

Weitere Details, was das Plugin alles kann, gibts auf der Download-Seite.

 

3. WP Fastest Cache

Ehrlich gesagt bevorzuge ich dieses Plugin. Die Einstellungen sind einfach zu tätigen und es gibt die Möglichkeit auf schnellem Wege CSS und Javascript-Dateien zu komprimieren (Minify). Der Cache lässt sich mit einem Klick in der Admin-Leiste löschen. Zusätzlich lässt sich auf einfachem Weg ein CDN-Tool anbinden, wenn die Webseite noch besser performen soll.

Weitere Details, was das Plugin alles kann, gibts auf der Download-Seite.

Merken

Merken

Merken

3 Cache-Plugins für schnellere WordPress Websites
Markiert in:                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.